Informationen der Seelsorgeeinheit Schwendi



      Veröffentlichungen unter den ‚Kirchlichen Nachrichten’ im Amtsblatt der Gemeinde Schwendi



      Alle Mitteilungen, die im Amtsblatt der Gemeinde Schwendi unter der Rubrik ‚Seelsorgeeinheit’ und/oder den ‚kirchlichen Nachrichten der einzelnen katholischen Kirchengemeinden’ veröffentlicht werden, müssen über die Pfarrbüros aufgegeben werden.

      Abgabeschluss ist jeweils Freitag (der Woche vor dem Erscheinungstermin) 11 Uhr in den Pfarrbüros.

      Wir sind bestrebt, den einzelnen Gruppierungen unserer Kirchengemeinden die Öffentlichkeitsarbeit zu erleichtern, bitten jedoch um Einhaltung des Abgabeschlusses. Zu spät eingegangene Artikel werden erst in der Woche darauf veröffentlicht.

      Wir bitten um Kenntnisnahme und danken für Ihr Verständnis!

       

       

      Mitteilung von Ehejubiläen



      Gemeinsam mit unserem Bischof nehmen wir gerne Anteil, wenn in unseren Kirchengemeinden Ehepaare ein Hochzeitsjubiläum feiern.

      Wir bitten alle Jubelpaare, die zu ihrem Ehejubiläum eine Urkunde des Bischofs wünschen, uns den kirchlichen Hochzeitstag mitzuteilen. Bitte informieren Sie uns frühzeitig, da die Urkunden in Rottenburg beantragt werden müssen. Wir freuen uns darüber!

      Pfarrbüro Bußmannshausen, Tel. 07353 - 91307

      Pfarrbüro Schwendi, Tel. 07353 – 577

       

       

      Taufregelung und Tauftermine ab Mai 2020



       

      Taufregelung in der Seelsorgeeinheit Schwendi

       

      Die Diözese Rottenburg-Stuttgart hat ihre Empfehlungen für den Umgang mit Gottesdiensten in der Corona-Krise überarbeitet und massiv verschärft.

       

       

      Empfehlung Einzeltaufen:

       

      Tauffeiern sollen bis aus Weiteres als Einzeltaufen gefeiert werden. Dabei gelten die gleichen Rahmenbedingungen wie für andere Gottesdienste.

       

       

      Vor und nach der Taufe dürfen vor der Kirche keine Ansammlungen stattfinden.

      _____________________________________________________

       

      Tauftermine und Taufanmeldungen ab Mai 2020

       

       

      Die Terminvereinbarung erfolgt in Absprache mit dem Pfarramt Schwendi und Pfarrer Martin Ziellenbach – Tel. 07353 577.

       

       

      Die Taufanmeldung findet über die zuständigen Pfarrämter statt:

       

      Schwendi –Tel. 07353 577

      E-Mail: ststephanus.schwendi@drs.de

      Zuständig für die Kirchengemeinden Schwendi, Schönebürg und Großschafhausen.

       

      Bußmannshausen – Tel. 07353 91307

      E-Mail: stmartinus.bussmannshausen@drs.de

      Zuständig für die Kirchengemeinden Bußmannshausen, Orsenhausen und Sießen im Wald.

       

      Bitte nehmen Sie nach der Terminvereinbarung mit Pfarrer Martin Ziellenbach unbedingt Kontakt mit dem zuständigen Pfarramt auf, um weitere Einzelheiten für die Taufanmeldung zu klären.

       

      Erforderliche Unterlagen für die Taufanmeldung sind:

      ·      Geburtsurkunde im Original

      ·      Patenbescheinigung der vorgesehenen Paten

          (erhältlich beim jeweiligen Wohnsitzpfarramt)

      ·      Einverständniserklärung des Wohnsitzpfarramts, wenn Sie nicht

           in der Seelsorgeeinheit Schwendi wohnen.

       

      Gerne dürfen Sie sich beim zuständigen Pfarramt bei auftretenden Fragen melden. Die Öffnungszeiten sind unter der Rubrik ‚Pfarrbüro’ aufgeführt.

      Pfarrer Martin Ziellenbach

       

       

      LOGO der Seelsorgeeinheit Schwendi



      Sechs Kirchengemeinden eine Einheit.

      Das Kreuz, das Zeichen der Christen.

      Ein Kreuz, aus einzelnen Strichen,

      nach allen Seiten gleich ausgerichtet, an den Enden offen.

      Ein Kreis aus Linien, beginnend aus der Mitte des Kreuzes,

      auf die Mitte des Kreuzes zielend, offen,

      Wellen im Kreis, Hügel, Berg und Tal, Flüsse,

      Rottum – Rot – Weihung.

      Sechs verschiedene Fenster, Kirchenfenster,

      von jeder Kirche ein typisches Fenster.

      Je drei sind durch eine Linie verbunden:

      Bußmannshausen, Orsenhausen und Sießen i. W.

      Schönebürg, Schwendi und Großschafhausen.

       

      Das Logo will einerseits durch die verschiedenen Fensterformen die Individualität der einzelnen Kirchen-Gemeinden ausdrücken, andererseits wird durch die kreisförmigen Linien eine Verbundenheit verdeutlicht.

      Der Kreis ist offen, die Verbindung soll nicht einengen. Die Linien sind nicht gleichförmig. Die Verbundenheit ist lebendig und will weiter gestaltet werden.

      Die umschlossene Form drückt Zusammengehörigkeit und Geborgenheit aus, sie lässt an eine Arche oder an ein Nest denken.

      Die Drei-Täler-Linie will die geographische Lage der Seelsorgeeinheit aufgreifen, die einzelnen Gemeinden sind dem jeweiligen Tal zugeordnet.

      Die frühere Verbindung der drei Nordgemeinden und der drei Südgemeinden ist durch eine Linie angedeutet.

      Jede Kirche hat ein ihr eigenes Fenster, das auch ihren Baustil widerspiegelt, die Fenster sind offen oder licht, so wie sie vom Innern der Kirche aus erscheinen.

      Das Kreuz ist Ausgangspunkt und Ziel, es gibt Halt und vermittelt Zuversicht und Geborgenheit; es strahlt aus, umspannt und zentriert. Die offenen Enden deuten die Überwindung des Todes und den Aufbruch in ein neues Leben an.

      Das Kreuz ist für uns Christen das Zeichen der Hoffnung.

      Elfi Weiß